14 Kommentare zu “Fortsetzung?

  1. Krystan sagt:

    *lach* Pusteblume 🙂

  2. mel sagt:

    Eine…sehr schöne, tiefgehende Geschichte. Wunderbar wenn dunkle Fantasien zum Leben erwecken dürfen *lächelt*. Wieviele Tage muss ich noch auf die Fortsetzung warten?

    • Hi Mel! Schön hast du das formuliert! In diesem Falle, da es eine Sommergeschichte ist, 10 Tage zwischen den letzten 2 Teilen. Danach kommt etwas Neues, ich versuche, mich nicht auf eine Fantasie festzulegen :). Da werden die Abstände dann unter Umständen wieder größer, das liegt an der Inspiration, die läßt sich nicht zwingen. Schön, dass du jetzt auch dabei bist, ich freue mich immer über Kommentare und konstruktive Kritik. Wir hatten hier schon einige Diskussionen. Was leider hier nicht so gut funktioniert, ist eine zweite Hauptseite dafür, zusammen mit anderen Anmerkungen. Im Moment streue ich solche Diskussionen in die Hauptseite ein, deswegen ist es leider etwas unübersichtlich. Mal sehen, wie man das noch besser gestalten kann, ohne gleich fünf Blogs zu haben :). Mir gefällt eben genau dieses Thema von wordpress ausgesprochen gut. Liebe Grüße, Matt

      • mel sagt:

        Hallo Mat, ich mag Deine Art zu schreiben. Es ist erfrischend anders und hat einen sehr eigenen Stil – nicht nur bei der Art wie Du schreibst, sondern auch beim Inhalt. Bald sind die 10 Tage um ;-)) Ich hoffe die Muse der Inspiration hat Dich geküsst…

      • Hi Mel!
        Für diese Rückmeldung danke ich dir, da würde mich natürlich eine genauere Kritik interessieren, von dem, was du magst wie von dem, was du nicht magst. Solche stilistischen und inhaltlichen Rückmeldungen waren ja eigentlich auch der Grund, warm ich diesen Blog überhaupt gestartet habe. Diese Geschichte hat noch 2 Teile, dann kommt erst wieder die Sache mit der Muse. Ich schreib ja nirgendwo ab, ich brauche immer eine Idee im Hinterkopf. Also am 10.09. kommt erst einmal der nächste Teil!
        Liebe Grüße, Matt

      • mel sagt:

        Für mein Feedback habe ich dann doch den Weg via Mail gewählt…

      • Eine Email? *wusch*…ich schau sofort nach… 🙂

      • Mel sagt:

        *lächelt* Ich freu mich auf einen Gedankenaustausch.

      • Ich auch! Habe deine Email erhalten und antworte dir morgen! lg

  3. Carlo sagt:

    Hallo Matt, der 4. Teil nimmt ja nun diesen Verlauf, wie man es von Dir kennt. Sie wird noch einiges zu erleiden haben. Es könnte ja sein, dass ihr d i e s e Art von sexuellen „Spielen“ am Ende zu gefallen scheint und sie in eine Abhängikeit gerät, weil ihr niemand je solche Schmerzen und solche Lust bereitet hat. Sie wird sich in unregelmäßigen Abständen wieder bei Dir melden….

    Danke für die schöne Geschichte – weiter so…

    Carlo

    • Hi Carlo!

      Danke für deine Rückmeldung! Ja, so in etwa habe ich mir das gedacht, ohne dabei etwas vorweg nehmen zu wollen, aber das war meine Intention dabei. Mir ist aber bei dieser ganzen Sache sehr wichtig, dass die Geschichten sich vom Blickwinkel und auch vom Thema her unterscheiden. Wenn du also schreibst „wie man es von dir kennt“, dann ist das ein Ansporn für mich, meine nächste Geschichte anders zu gestalten. Diese Geschichte um Josephine war ja schon völlig anders geschrieben (du erinnerst dich? das war ein Dialog), ich hab dann eben nur einen zweiten Teil angehängt. Es ist ja auch immer die eine Sache, um die es letzten Endes geht, und wenn man die tausend Mal beschrieben hat, wird auch die mit der Zeit langweilig… Und Matt vollzieht im Laufe der Zeit ganz sicher ein Umdenken bzw. ein genaueres oder schärferes Denken, an dem ich euch dann gerne Teil haben lassen werde. Einen schönen Tag wünsche ich dir, und melde dich gerne mal wieder. Wir hatten hier schon heiße Diskussionen…

      lg, Matt

  4. Izzy sagt:

    Ich melde mich dann doch auch mal zu Wort, nachdem ich dieses Blog vor einigen Wochen entdeckt habe 😉
    Das heißt, ich bin Anfangs noch in den Genuss gekommen, deine Geschichten am Stück lesen zu können – jetzt muss ich mich ebenfalls in Geduld üben *g* Und ich muss gestehen, ich klicke hier nahezu stündlich auf aktualisieren, weil ich so auf die Fortsetzung gespannt bin… 😉

    Ganz allgemein möchte ich zu deinen Geschichten sagen, dass sie sich wirklich in so mancherlei Hinsicht abheben von dem, was ich bisher so im Netz fand. Ich kann ehrlich gesagt nur schwer beschreiben, warum mir dieser Stil so gut gefällt. Zumal es sich, rein inhaltlich, nicht selten um Dinge handelt, die für meinen Geschmack doch sehr grenzwertig sind, trotz dessen, dass es ja gerade (ent-)spannend ist, mal in solche Phansiewelten abzutauchen. Vielmehr ist es aber eben die Art und Weise, wie du schreibst. Vor allem, weil du immer sehr viel Zeit darauf verwendest, Emotionen zu beschreiben, und zwar die aller handelnder Personen. Das gibt dem ganzen, trotz aller inhaltlichen Brutalität (sorry, ich kann das nicht anders sagen), eine sehr gefühlsbetonte Ader. Und dieser „Balanceakt“ ist sehr faszinierend und es macht Freude, das zu lesen.
    Freu mich jedenfalls auf die Fortsetzung und weitere Geschichten 🙂

    LG, Izzy

    • Hi Izzy!

      Auch dir einen ganz herzlichen Dank für deine ausführliche Rückmeldung.

      Du musst dich nicht dafür entschuldigen, wenn du manche Inhalte meiner Geschichten als sehr grenzwertig brutal empfindest. Das tue ich persönlich auch und genau das ist ja auch der Spannungsbereich, in dem sich meine Geschichten bewegen sollen. In Phantasien abtauchen zu dürfen ist schön und entspannend, aber wenn ich dann sehr deutlich, das heißt, mit deutlich beschriebenen Taten und vor allem auch drastischen Worten um die Ecke komme, dann bist du erst entspannt und wirst dann in dieses Spannungsfeld mitgerissen. Es geht dich dann plötzlich auch persönlich etwas an, weil du eben die ein oder andere Schilderung für dich bewerten und einordnen musst, und genau das ist mein Ziel, wenn ich diese Geschichten schreibe. Ich denke mir mal, nach dem, was ich so hier im Netz überlesen habe, gibt es nicht so viele Autoren, die diesen Anspruch haben und das auch sprachlich und inhaltlich hinbekommen. Und die beschriebenen Gefühle dabei sind manch anderen hier noch zu wenig von der einen oder der anderen Seite her, es geht eigentlich immer erst einmal um die Auswirkungen der Taten, um die Gefühlswelt der Beteiligten dabei, und dann erst um die Taten selbst. Deswegen verstehe ich meine Geschichten persönlich auch nicht als Pornografie, sondern als den Versuch, eine so geartete Situation möglichst realistisch darzustellen. Da kann man dann jetzt sagen, das geht mir aber viel zu weit, dann kann ich nur antworten, bitte weiter blättern, das ist einfach eine Einstellungssache. Aber dass es solche Gefühle und Reaktionen auch wirklich so gibt, das weiß ich eben auch ganz genau, man muss sich nur darauf einlassen (können). Mit deiner Bezeichnung „Balanceakt“ hast du es sehr gut beschrieben, wir haben uns hier schon um einzelne Worte unterhalten, die der ganzen Geschichte ihre Spannung bzw. Ausstrahlung nahmen und die ich dann auch geändert habe.

      Ich hab mich sehr gefreut, dass du brutal und gefühlsbetont nebeneinander gesetzt hast. Melde dich doch bitte gerne wieder! Es hat mir auch Spass gemacht, auf deinen Kommentar zu antworten!

      lg, Matt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s