Geschichtenindex

Vorwort

So langsam wird ein Verzeichnis nötig, damit ihr euch orientieren könnt. Das Geschichtenverzeichnis beinhaltet nur die Geschichten, nicht die begleitenden Posts, die habe ich unter „Verzeichnis anderer Inhalte“ aufgeführt. Und sie werden nach Frauen benannt, also ist die Orientierung leicht….

Geschichten, die in sich geschlossen und damit beendet sind, versehe ich auch mit einem entsprechenden Teilverzeichnis in der Überschrift (also zum Beispiel 4/5). Bei Geschichten, die noch offen sind, lasse ich das weg, dann wisst ihr Bescheid. Wenn eine Geschichte geschlossen oder auch noch offen ist, heißt das aber nicht, dass ich mich nicht wieder darauf beziehen würde in einer anderen Geschichte. Wenn ihr die dann nicht kennt, dann müsst ihr eben hier nachschauen und dann nachlesen…

Mir schwebt schon eher ein großes Ganzes vor, etwas Geschlosseneres, das liegt daran, dass ich nicht wirklich kurz schreiben kann. Aber eine Entwicklung von Matts Charakter ist so natürlich nachzuvollziehen, es sei denn, ich streue eine Geschichte ein, die ich schon länger fertig hier liegen habe. Meine Geschichten sind auch länger, das ist mir bewußt, ich orientiere mich so an 4500 Worten pro Teil. Dann habe ich persönlich das Gefühl, der Teil ist lang genug, das der Leser darin eintauchen kann (und dann hinterher auch wieder auftauchen muss, das gehört zum Spiel…) Das heißt dann wohl auch, dass mein Blog nicht wirklich für jeden etwas ist, also nicht unbedingt zum Mainstream gehört, weil man eben lesen muss, sich Zeit nehmen muss, man kann es nicht so einfach konsumieren, man muss selbst einen Teil der Leistung dazu liefern, nämlich die eigene Bereitschaft und die eigene Phantasie.

Warum tue ich das Ganze überhaupt? Was ist mein Antrieb dabei? Ich möchte gerne von euch wissen, wie das bei euch ankommt. Ich habe hier noch mehr liegen, das ist aber schon in Romanform geschlossen und bedarf lediglich einer Überarbeitung. Solche Dinge, aus dem Bereich Science Fiction oder Phantasie im weitesten Sinne, bin ich nicht bereit, in einem Blog zu veröffentlichen, die würde ich, wenn, dann gerne direkt als Buch veröffentlichen, wie auch immer. Dieser Blog ist also für mich ein Experiment.

Und mein Pseudonym bitte ich zu respektieren, ich habe mich dazu schon anfangs geäußert. Ich möchte an keiner Stelle hier im Blog die Diskussion führen müssen, warum ich so schreibe, wie ich schreibe. Solche Anmerkungen werden von mir kommentarlos gelöscht. Das direkt zur Klarstellung!

Viel Spass! Und denkt bitte immer an das Copyright!

**

Die links sollten jetzt funktionieren! Wenn nicht, bitte Meldung machen!

 *
Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und freue mich immer über eure Kommentare!
**

Verzeichnis

**

Die erste Geschichte war die um Nina, die noch nicht beendet ist. Mit dieser Geschichte habe ich sowohl den Charakter Matt wie auch das Genre, in dem ich mich bewegen werde, vorgegeben. Da ich aber Eintönigkeit nicht mag, kann es durchaus sein, dass da noch andere Elemente einfließen. Also bitte nicht wundern…

Nina ist die Ehefrau eines vermögenden Geschäftsmannes und spielt in einer Reality-Serie mit. Sie möchte die Zuschauer mit ihren Reizen für sich einnehmen. Matt sieht diese Folge durch Zufall und beschließt, Nina auf den Zahn zu fühlen. Das tut er auf seine ganz besondere Art und Weise, und damit beginnt die Geschichte.

Nina, Tag der Gefangennahme, Teil 1: Vorfreude, 09.09.2013

Nina, Tag der Gefangennahme, Teil 2: Inaugenscheinnahme, 13.09.2013

Nina, Tag der Gefangennahme, Teil 3: Von jetzt an bist du meines Sklavin, 15.09.2013

Nina, Tag der Entführung, Teil 4: Züchtigung ist erst der Anfang, 16.09.2013

Nina, Tag der Gefangennahme, Teil 5: Bitte um Schläge, 18.09.2013

Nina, Tag der Gefangennahme, Teil 6: Der Augenblick der Wahrheit, 22.09.2013

Nina, Tag der Gefangennahme, Teil 7: Willst du eine Sklavin sein, musst du leiden können, 27.09.2013

Nina, Tag der Gefangennahme, Teil 8: Ein geiler Fick, 06.10.2013

**

hier ist die Geschichte um Nina aber noch nicht beendet. Ihr sollt euch nur nicht langweilen, deswegen habe ich begonnen, andere Geschichten einzustreuen. Also bitte nicht die Übersicht verlieren! Aber keine Bange, ich helfe euch gerne!

Der (vorerst) letzte Teil der Geschichte um Nina steht seit Bestehen dieses Blogs ganz oben auf der Leseliste. Ich bin auch schon gefragt worden, wann ich diese Geschichte weiter schreiben werde. Die Sache ist so, ich habe diese Geschichte als erstes eingestellt, weil sie zu der erotischen Thematik des Blogs am Besten von allem, was ich so hatte, gepasst hat. Die Geschichte geht aber noch weiter, das ist eigentlich noch lange nicht das Ende. Deswegen dieses abrupte vorläufige Ende. Ich bin gerade dabei, das Folgende zu überarbeiten, je nach Ergebnis weiß ich aber nicht, ob ich das Ganze dann hier noch heraus bringe oder eben schon als e-book. Da müsst ihr also noch ein wenig Geduld haben, bitte…

**

Als nächstes kam eine einteilige Geschichte. Das ist eine Geschichte, die einen beliebigen Tag in Matts Leben beschreibt. Matt ist auf der Jagd und trifft im Hauptbahnhof auf Linda. Der Charakter von Linda ist nur umrissen und wird wohl auch nicht wieder auftauchen, wobei ja nichts so ganz ausgeschlossen ist.

Unterwegs (Linda) (1/1), 01.11.2013

**

Danach ist eine nächste, fünfteilige Geschichte an der Reihe. Matt hat eine zufällige Begegnung mit Julia unter sehr unschönen Umständen. Sie wird gerade von einem Mann überwältigt, als Matt dazu kommt. Er kann das Schlimmste verhindern, sieht sich aber dann der Situation gegenüber, dass er über Julias innere Not nicht hinwegsehen mag, wie das sonst in unserer Gesellschaft so der Fall ist.

Die Geschichte um Julia befasst sich mit dem Thema Gewalt gegen Frauen, also einer echten Vergewaltigung, und die Art und Weise, wie Matt damit umgeht. Ich habe dies zu Beginn der Geschichte als Warnung vorangestellt.

Der fünfte Teil soll in eine andere Geschichte, nämlich die um Charlene, über gehen. Sowohl das Ende der Geschichte um Julia wie auch die Geschichte um Charlene ist in groben Zügen schon vorhanden, aber noch nicht ausgearbeitet. Charlene selber taucht also nur als Randfigur in Geschichten auf, sie hat aber natürlich auch eine eigene Geschichte mit Matt, die es noch zu erzählen gilt. Ich habe diesbezüglich schon Andeutungen gemacht, die aber inzwischen doch schon so lange zurück liegen, dass ich euch darauf aufmerksam machen werde, wenn es so weit ist.

Zufällige Begegnung (Julia), Teil 1/5, 17.11.2013

Zufällige Begegnung (Julia), Teil 2/5, 27.11.2013

Zufällige Begegnung (Julia), Teil 3/5, 14.12.2013

Zufällige Begegnung (Julia), Teil 4/5, 26.12.2013

Zufällige Begegnung (Julia), Teil 5/5, 03.10.2014, Fortführung und Überleitung in die Geschichte um Charlene

**

Das Neujahr hat mich, als ich noch über die Beendigung der Julia-Geschichte nachdachte, zu einer anderen um Constanze inspiriert. Sie war definitiv als Einteiler gedacht und wurde von mir auf Leserwunsch fortgeführt, weil ich dann dazu auch die entsprechende Inspiration hatte. Die Grundidee dieser Geschichte ist motivisch, die Brücke sowohl wie die Jahreszeit, also der Winter, spielen in ihr eine wegweisende Rolle.

Constanze kommt von einer Silvesterparty und ist ihres Lebens überdrüssig. Sie will von einer Brücke in den eiskalten Fluss springen. Matt ist auch nicht nach Feiern zu Mute, und so wird er Zeuge ihrer Sprungvorbereitungen. Er mischt sich ein…

A New Year`s Night Concert, Teil I (Constanze) – Die Brücke (1/5), 02.01.2014

A New Year`s Night Concert, Teil II (Constanze) – Eiseskälte (2/5), 05.01.2014,

A New Years Night Concert, Teil III (Constanze) – Verteidige deine Brücke (3/5), 14.01.2014

A New Years Night Concert, Teil IV, (Constanze) – Die Kräfte der Sonne, (4/5), 20.01.2014

A New Years Night Concert, Teil V (Constanze) – Die Kraft eines wundervollen Gedankens (5/5), 22.01.2014

**

Die nächste Geschichte ist die um Maria, die ich bereits Mitte 2013 geschrieben habe. Sie spielt auch Mitte des Jahres 2013, also noch vor der Geschichte um Constanze :). Ich hoffe, die links sind so zu öffnen, mal sehen… Da ich sie bereits 2013 geschrieben habe, und zwar, bevor ich diesen blog eröffnet habe, hat sie Ähnlichkeit mit der Geschichte um Nina. Das liegt ja auch der Hand, ist aber wichtig, zum Verständnis zu wissen. Beide Geschichten, sowohl die um Nina wie die um Maria, treiben so dahin und haben keine zentrale Idee.

Matt ist auf einer Geschäftsreise und trinkt nach einer Besprechung in einem Cafe noch einen Absacker. Dabei fällt ihm Maria auf, eine junge, hübsche Medizinstudentin. Er ist sofort Feuer und Flamme und vergisst, was er eigentlich noch zu tun hatte…

All the beautiful sounds in a single word (Maria), Teil 1, (1/5), 12.02.2014

All the beautiful sounds of the world in a single word, Maria, Teil 2, (2/5), 05.03.2014

All the beautiful sounds of the world in a single word, Maria, Teil 3 (3/5), 22.03.2014

All the beautiful sounds of the world in a single word, Maria, Teil 4, 13.04.2014

All the beautiful sounds of the world in a single word, Maria, Teil 5, 15.04.2014

**

Die folgende Geschichte um Josephine hat wieder eine zentrale Idee, nämlich die Kommunikation erotischer Inhalte über das Internet. Wie Matt dazu steht und wie er darauf reagiert, könnt ihr hier nachlesen. Die Form der Geschichte war für mich ein Experiment, da ich versucht habe, einen Dialog im Netz möglichst realitätsnah wieder zu geben. Das war zwar eine Heidenarbeit, hat sich aber gelohnt, denke ich mir im Nachhinein. Zumindest habt ihr nichts Gegenteiliges geschrieben. 🙂

Josephine ist eine Apothekerin, die sich im Internet unerfahren und deswegen sehr offen über ihre unausgelebten Fantasien mit einem ihr fremden User einer Plattform unterhält. Der Unbekannte, mit dem sie es zu tun hat, ist ein Anwalt und Freund von Matt. Matt ist gerade bei ihm, möchte sich eigentlich entspannen und wird dann in diesen Dialog mit hineingezogen. Er hat aber seine eigenen Vorstellungen…

Bitter-tasting trust, Teil 1, 08.06.2014

Bitter-tasting trust, Teil 2, 25.06.2014

Bitter-tasting trust, Teil 3, 09.07.2014

**

Meine Geschichten entzünden sich an völlig verschiedenen Dingen. Manchmal ist es eine einzige Filmszene (wie bei der Geschichte um Julia), manchmal eine Nachricht (wie es bei Charlene der Fall sein wird), manchmal meine persönliche Einstellung (wie bei der Geschichte um Josephine), und hier ist mir der Gedanke an eine Jagd in den Sinn geschossen. Das war so prickelnd für mich, dass ich den Großteil der Geschichte, nämlich den, der die Jagd (also the chase) selber beschreibt, in zwei bis drei Tagen fertig hatte. Zu dem Abschluss dann musste ich Arbeit aufbringen, da hatte ich spontan nicht so recht die Lust dazu (also zum catch, getreu dem Motto. the chase is better than the catch… das fand ich da auch.) Und da eine Jagd für mich in dieser Form in den Sommer fallen muss, habe ich die Jahreszeit gleich wieder mit aufgegriffen und eine Sommernachtsgeschichte daraus gemacht. Im Winter würde diese Jagd definitiv anders ausfallen, auch ein reizvoller Gedanke…

Diese Geschichte dreht sich wieder um Josephine, die aus der Geschichte davor schon bekannt ist. Matt hat sich über Josephine informiert und kennt nun ihre Wünsche und Gedanken. Er beschließt, Josephine an sich zu nehmen und ihre Fantasien Wahrheit werden zu lassen…

Die Jagd – Eine Sommernachtsgeschichte, Teil 1/6, 31.07.2014

Die Jagd – Eine Sommernachtsgeschichte, Teil 2/6, 10.08.2014

Die Jagd – Eine Sommernachtsgeschichte, Teil 3/6, 20.08.2014

Die Jagd – Eine Sommernachtsgeschichte, Teil 4/6 , 30.08.2014

Die Jagd – Eine Sommernachtsgeschichte, Teil 5/6, 12.09.2014

Die Jagd – Eine Sommernachtsgeschichte, Teil 6/6, 24.09.2014

**

Zwei völlig verschiedene Frauen, zwei völlig verschiedene Möglichkeiten, sich zu begegnen. Matt ist Charlene ebenso zufällig begegnet wie Julia. Julia ist nun für ein paar Tage oder Wochen bei Charlene eingezogen, um über ihr Trauma hinweg zu kommen. Aber diese zweite zufällige Begegnung lief sowohl für Matt wie für Charlene völlig anders ab…

Zufällige Begegnung (Charlene), Teil 6, 16.10.2014

Zufällige Begegnung (Charlene), Teil 7

die Geschichte um Charlene lasse ich an dieser Stelle vorerst unvollendet…

**

Die nächste Geschichte ist als Einteiler geplant. Sie ist programmatisch, es geht sowohl um Madeleine wie um das Thema ausnutzen im erotischen Kontext.

Novemberblues oder: Ausgenutzt (Madeleine)

**

Einteiler. Matt sieht in im Vorweihnachtsstress auf der Straße in Kinderaugen und versteht auf einmal, wie das kleine Mädchen an der Hand seiner Mutter sich wohl fühlen muss. Eine nachdenklich besinnliche Geschichte.

Verirrt (Charlene), 07.12.2015

**

Der Titel erklärt sich selbst. Die 2. Weihnachtsgeschichte

Eine etwas andere Weihnachtsgeschichte, Teil 1 (Josephine), 25.12.2014

Eine etwas andere Weihnachtsgeschichte, Teil 2 (Josephine), 27.12.2014

Eine etwas andere Weihnachtsgeschichte, Teil 3 (Josephine), 29.12.2014

**

Nachgereicht: Der letzte Teil der ersten Geschichte um Nina. der zweite ist noch nicht veröffentlicht. Ich weiß auch noch nicht, ob und wie ich das tun werde, geht doch etwas sehr zur Sache in dieser Geschichte…

Nina, Teil 9, 25.01.2015

**

Eine Geschichte ohne (offenkundige) Erotik, eher wie Poesie, deswegen in 2 Verzeichnissen

Aufgefangen, 10.02.2015

**

Programmatisch oder eher nicht? Matt entspannnt sich am Stadtstrand und sieht eine Frau, eine Sammlerin von Strandgut. Ein paar tage lang geht sie an Matt offenkundig vorüber, ohne ihn anzusehen, dann aber sieht sie ihm auf einmal in die Augen…

Aus der Dunkelheit ins Licht (Carmen), Teil 1, 22.02.2015

Aus der Dunkelheit ins Licht (Carmen), Teil 2, 15.03.2015

**

Programmatisch: Matt findet eine ihm unbekannte Situation vor, in der eine Frau eingesperrt ist. Er muss sich schnell überlegen, wie er dazu steht und was er tun sollte.

Eingesperrt (Elena), Teil 1, 16.04.2015

Eingesperrt (Elena), Teil 2, 07.05.2015

**

Fortführung der Geschichte um Julia und Charlene, Charlene Teil 6 und 7. Charlene sitzt auf der Fensterbank und erinnert sich an ihre Beziehung zu Matt

Zufällige Begegnung, (Charlene), Teil 8 24.06.2015

Zufällige Begegnung, (Charlene), Teil 9

Zufällige Begegnung (Charlene), Teil 10

**

To be continued…

**

8 Kommentare zu “Geschichtenindex

  1. Krystan sagt:

    Der Index ist schon mal sehr gelungen. So findet man es auch leicht.

    • msfestehand sagt:

      Ja, jetzt ist es noch übersichtlich, aber das wird sich wohl ändern, und dann ist es später eine affenartige Arbeit, das alles aufzudröseln. Aber ich bin ganz stolz, dass ich das geschafft habe, auch dank deines Videos, hab den ganzen gestrigen Nachmittag dafür gebraucht! (*aufdieschulterklopf*) lg

    • Johnc158 sagt:

      Fckin awesome things here. I am very glad to see your article. Thanks a lot and i’m looking forward to contact you. Will you please drop me a mail? ckkfdddbeaee

  2. lostsoul sagt:

    wenn ich aus dem index die einzelnen geschichten anklicke, bekomme ich eine meldung, dass ich den beitrag nicht ändern darf. will aber ja nichts ändern 😉 will nur lesen.

    gruss

    • Hallo an alle!

      Eieiei, da ist ja einiges aufgelaufen! Ich muss mich entschuldigen, aber ich bin bis in die nächste Woche hinein so schwer im Streß, dass ich selbst meinen Blog vernachlässige. Und das passiert bei mir wirklich nur, wenn es wirklich brennt, dass ich euch so gar nicht antworte…

      @lostsoul: Ja, du hast Recht, darauf hat mich der Krystan auch schon aufmerksam gemacht. Und mit dem zusammen werd ich das wohl auch lösen müssen, oder die Ina weiß mehr. Da hab ich es mir wohl zu einfach mit dem Einstellen der links gemacht. Sorry dafür!

      @Ina: Dank dir für dein Lob, das hab ich ja deinem Einfluss zu verdanken 😀 . Dieses Bild kursiert so frei nutzbar im Netz, und man sieht ja auch die Bearbeitung, aber um das schöner hin zu bekommen, muss ich noch üben, also fotografieren… 🙂 Und was meine Produktivität angeht, die leidet im Moment wieder schwer, aber ich werd schauen, dass ich den nächsten Teil noch am Wo.ende einstelle! lg

      @arabella: Hey, ich seh gerade, du hast ja auch eine wordpress-Adresse! Da muss ich mal schauen, hast du auch einen Blog und mir das schon mitgeteilt?? Und was deine Angst, erwischt zu werden, angeht, im Netz ist die auf jeden Fall sehr gesund, aber ich frag mich gerade, ob das deine einzige Angst wäre. Schreib mir doch mal eine Mail… lg 🙂

      Und für alle noch einmal: Ich verweise auf meinen letzten post, da steht, warum ich gerade so out of order bin! lg und entschuldigt bitte, aber spätestens nächstes Wo.ende ist bei mir alles wieder beim Alten!

      Liebe Grüße an alle!

  3. Luna sagt:

    Hallo Matt,
    es ist schön, dass du keine kurzen Geschichten schreiben kannst! ICH finde es wunderbar, wenn ich in eine Geschichte eintauchen kann, die länger dauert, als 20 Minuten. 200 bis 300 Seiten sind wunderbar! (auch länger, wenn du dich garnicht zurück halten kannst). Bei den kurzen Geschichten ist es für mich so, wie wenn man mir etwas Leckeres zu essen vor den Mund hält und es mir nach dem wunderbaren Geruch wieder wegnimmt. Na ja,zumindest so ähnlich (bin kein Schriftsteller).
    Also ,wenn du Zeit hast, nur zu!!
    Liebe Grüße
    Luna

    • Hi Luna! Schön, dass du dich zu Wort meldest!

      Ja, besser hätte ich es auch nicht ausdrücken können, wenn man mich fragen würde, warum ich so schlecht Kurzgeschichten schreiben kann. Man muss bei Kurzgeschichten sofort rein ins Geschehen, damit der Leser sofort gefesselt ist, und dann auf die Tube drücken bis zum Ende, damit der Leser auch einen nachhaltigen Eindruck behält. Das ist eben nicht so mein Ding, dazu ist mir das ganze Setting viel zu wichtig, die Begründung der Handlungsweisen meiner Personen eben, die ja auch schnell falsch verstanden werden kann. Um das nicht aufkommen zu lassen, nuss ich ja auch erklären.

      Aber wenn ich auf den Buchmarkt will, dann werde ich erst einmal kurze Geschichten schreiben müssen. Lange Geschichten laufen schlechter, gerade aus dem Grund heraus, dass ich eben erst einmal den Urwald und die Protagonistin beschreibe, bevor es zur Sache geht. Na, mal sehen. Kommentare wie deinen ermutigen mich auf jeden Fall immer wieder, dafür danke ich dir. Ist nicht immer einfach für mich, das Ganze.

      lg, Matt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s